Geführte Meditation mit deinem inneren Kind

Wir alle tragen aus unserer Kindheit bewusst oder unbewusst Verletzungen in unserem Unterbewusstsein. Wir sind in unserer Selbstliebe dadurch geprägt, wie wir Liebe und Zuwendung als Kinder erfahren haben. Schon im Mutterleib nehmen wir die Informationen auf, Gefühle und Stimmungen unserer Mutter, auch diese prägen uns und fließen in unser Unterbewusstsein mit ein. Selbstliebe bedeutet auch, gestehen wir uns unsere Wünsche und Bedürfnisse zu ? Kennen wir sie überhaupt und wie gehen wir damit um. Wer sich selbst so lieben kann wie er ist und seine eigenen Schwächen akzeptiert, schöpft daraus auch Stärke und hat oftmals ein gutes Resilienzverhalten. Der aufmerksame Selbstbeobachter wird jedoch immer wieder feststellen, dass dieses Thema im Leben immer mal wieder auf ihn zukommt, oft durch von außen einwirkende Umstände die uns an unsere Themen führen. Es werden in der Kindheit sehr viele prägende Muster aus der Umgebung, speziell von den Eltern, aber auch von Fremden, z. B. im Kindergarten, registriert und auch übernommen und verinnerlicht. Diese Muster können sehr tiefgreifend wirken und sie prägen uns meist tief. In der Meditation „Begegnung mit dem inneren Kind” unterstützen sie ihr inneres verletztes Kind, damit sie wieder einen besseren Kontakt zu sich selbst bekommen. Außerdem lernen Sie einige einfache Brain-Gym® Übungen kennen, die Sie im Alltag nutzen können um mehr Energie und Entspannung zu haben. Die Übungen sind kurz und können auch im Sitzen, z.B. am Computer ausgeführt werden.

Details

Bereich(e) Gesundheit
Kennung 3.01.11
Leitung Petra Wille
Kontakt 0157 - 723 616 44
Wann Di., 11.06.2024, 19:30 - 21:00 Uhr
(1 Termin)
Wo Ratekau, César-Klein-Schule Hinterer Eingang (Zugang von der Wuhrowstraße)
Gebühr 11,- €

Online anmelden

Zur Startseite